«Kleinkinder sind bildungshungrig und versuchen mit all ihrer Energie zu begreifen und mitzuwirken. Sie forschen, entdecken, fragen, kommunizieren, erfinden, kreieren. Sie sind stolz auf ihr Tun und lernen, fürs Leben zu lernen. Sie bilden sich in stetiger Auseinandersetzung mit sich und der Welt. Bildung beginnt mit der Geburt!» (Heidi Simoni, Marie Meierhofer Institut für das Kind)

Die Massnahmen zur Frühförderung bestehen darin, den Kindern die anregende Umgebung zur Verfügung zu stellen, die sie brauchen, um im Spiel zu lernen, um ihre Fähigkeiten und ihr Potenzial zu entwickeln. In Spiel- oder Eltern-Kindgruppen, in Kindertagesstätten oder in aufsuchenden Programmen sollen sie diese fördernde, anregende Umgebung finden. Die Angebote dienen nicht nur der Betreuung, sondern auch der frühkindlichen Bildung. Die Elternarbeit nimmt einen hohen Stellenwert ein, weil Eltern die primären Bezugs- und Förderpersonen sind.

Die wichtigsten Förderangebote in Winterthur sind hier zusammengestellt. Verantwortliche von Fachstellen oder Einrichtungen der Frühförderung finden hier die notwendigen Informationen, um Kinder mit Bedarf nach Frühförderung rasch und unkompliziert an das richtige Angebot verweisen zu können.

Bei Fragen wenden Sie sich an die Fachstelle Frühförderung

Nützliche Informationen finden Sie auch in der Broschüre “Angebote für Eltern mit kleinen Kindern, Bezirk Winterthur”.

Bestellung der Broschüre:

kjz Winterthur
St. Gallerstrasse 42
8400 Winterthur

052 266 90 90
E-Mail: kjz.winterthur@ajb.zh.ch